SO KOMMST DU MIT ECSTATIC DANCE IN DEINE ENERGIE: 3 TIPPS WIE DU DEINE SELBSTBEWUSSTSEIN STEIGERST

SO KOMMST DU MIT ECSTATIC DANCE IN DEINE ENERGIE: 3 TIPPS WIE DU DEINE SELBSTBEWUSSTSEIN STEIGERST OH SELF Workshops Ecstatic Dance Spiritualität

„Ja ich weiß ja welcher Glaubenssatz mich aufhält“ „Ja ich weiß ja welcher neue Glaubenssatz besser für mich ist“

Im Coaching geht es viel um das Thema Glaubenssätze. Aber es bringt Dir wenige Ergebnisse, Deine eigenen Glaubenssätze nur zu kennen und umzuprogrammieren. Denn Dein Kopf hat es zwar intellektuell „verstanden“, aber Dein Körper erlebt noch Deine „alte“ Welt und du bleibst einfach nur dort, wo Du schon stehst.

Im schlimmsten Fall leidet sogar Dein Selbstbewusstsein darunter, weil Du es von äußeren Ergebnissen wie Deiner Leistung und Deinem Aussehen abhängig machst.

TANZEN: EIN JAHRTAUSEND ALTES RITUAL

Wenn Du raus willst aus dem oberflächlichen Selbstbewusstsein, dann nutze Tools, die Dir dabei helfen, Selbstbewusstsein von Innen nach Außen zu verkörpern wie zum Beispiel Körperarbeit, Ecstatic Dance, Breathwork, EFT und Meditation.

In diesem Blogbeitrag erfährst Du, wie Du durch Ecstatic Dance und Tanzen in Deine Energie kommst und Dein Selbstbewusstsein steigerst.

Schon seit Menschengedenken ist Tanzen in vielen Kulturen ein Ritual und Brauch für den Gefühlsausdruck.

In der antiken jüdisch-christlichen Tradition hing die Fähigkeit gut zu tanzen eng zusammen mit der “Reinheit des Herzens“. Menschen haben schon immer versucht, die Götter mit dem Tanz anzurufen, und damit Einfluss auf den Verlauf ihres Lebens zu nehmen.

Auch der Hindu-Gott Shiva tanzt im Tandava die Schöpfung spielerisch und entfaltet darin sein göttliches Wesen. Sein Tanz symbolisiert in der indischen Mythologie den Kreislauf der Welt. Wenn Shiva aufhört zu tanzen, geht die Welt unter.

Augustinus von Hippo soll geäußert haben, dass die Engel nichts anzufangen wüssten mit einem Menschen, der nicht tanzen könne.

WANN IST TANZEN FÜR DICH DAS RICHTIGE?

Zahlreiche Studien belegen, dass Tanzen sich nicht nur präventiv, sondern auch emotional heilend auf den Körper auswirkt.

Durch die körperliche Bewegung und Musik kann sich Tanzen aus verschiedenen Gründen für Deine Gesundheit und Energielevel positiv auswirken. Du kannst Tanzen in folgenden Fällen unterstützend für Dich nutzen:

– Mangelndes Vertrauen in Dich selbst und fehlender Mut
– Stress und Burn-Out
– Mangel an Lebensfreude, Libido und Leichtigkeit
– Körperakzeptanz
– Ängste und Unsicherheit vor Gruppen und fremden Menschen
– Erschwerter Körperausdruck z.B. bei Präsentationen, Interviews, Sexualität oder Dating
– Disbalance von weiblicher und männlicher Energie
– Verletztes Herz und Traurigkeit
– Fehlende Inspiration, Kreativität, Intuition für Entscheidungen

Workshops Spiritualität Ecstatic Dance Tanzen Hanna Wolf Christine Fetzberger

3 TIPPS WIE DU DURCH TANZEN DEINE SELBSTBEWUSSTSEIN STEIGERST

RÄUME DEINEN ENERGIESCHRANK AUF

Wenn Du Dir in Situationen wie einem Date, einem Interview oder einer Präsentation mehr Selbstbewusstsein wünschst und Du Dein Energielevel vermisst, kann es sein, dass Dein Körper mit ganz anderen Dingen beschäftigt ist.

 

Es fühlt sich an, wie wenn Dein ganzer Kleiderschrank voll mit altem Ballast ist: Alte Kleidung, alte Taschen, alte Bücher, alte Deko. Du findest keinen Platz für Neues. Der ganze Ballast fühlt sich träge und schwer an, dass Du Dich am liebsten hinlegen möchtest.

 

Genau so können sich die Blockaden in Deinem Energiesystem anfühlen. Jeder erfahrene emotionale Schmerz manifestiert sich energetisch oder physisch in Deinem Körper. Blockaden können sich bei Dir äußern durch verspannte Faszien, eine steife Hüfte, Druck auf der Brust oder verspannte Schultern, als würde Dir jemand im Nacken sitzen.

 

Durch Tanzen lockerst Du die Blockaden in Deinem Energiesystem auf, indem Du wieder ins Fühlen, Spüren und Wahrnehmen kommst. Die Energie, die in den Blockaden gebunden ist, löst sich durch das Ausdrücken Deiner Gefühle, Emotionen und inneren Konflikte und setzt Energie frei. So kannst Du Dein Energielevel verändern und bringst die Energie wieder zum Fließen.

 

Du kannst nur vollständig in Dein Selbstbewusstsein kommen, wenn Du nicht nur im Verstand an Dich glaubst, sondern wenn Du Selbstbewusstsein auch physisch verkörperst.

HÄNGE DICH NICHT IM KOPF AUF

Oftmals leider unter Selbstbewusstsein auch darunter, dass Du Dir selbst im Weg stehst. Ein Szenario nach dem anderen ausmalst und durch analysierst. Das Ergebnis: Analysis Paralysis.

 

Durch Tanzen und Musik bringst Du die Energie aus Deinem Kopf in Deinen Körper. Der Zugang und die Erlaubnis zu authentischen Bewegungen helfen Dir auch im Alltag, bei Verabredungen und auf der Arbeit wieder authentischer zu sein.

 

Das Extrafeuerwerk für Deinen Körper gibt Dir Tanzen auch auf Ebene Deiner körpereigenen Botenstoffe Dopamin, Serotonin, Endorphin und Oxytocin. Sogar auf Ebene Deiner Gehirnwellen lässt sich wissenschaftlich fest stellen wie Tanzen Dich raus bringt aus dem bewussten Alltagszustand (Beta Gehirnwellen) und reinbringt in die langsamen Gehirnwellen zum Unterbewusstsein (Alpha, Theta und Delta Gehirnwellen).

 

So spürst Du durch das Tanzen mehr Lebensfreude, Motivation, inneren Antrieb und Verbindung zu Dir und Deinem Körper.

BRINGE SELBSTBEWUSSTSEIN VON INNEN NACH AUSSEN

Welche Menschen definierst Du als selbstbewusst? Selbstbewusstsein hängt von äußeren und inneren Faktoren ab. Äußere Faktoren sind Deine Kleidung, Dein Außen, Dein Freundeskreis, Dein Job und Dein Lifestyle. Die Crux ist die äußere Ebene des Selbstbewusstseins ist schnell zu faken und bricht zusammen, wenn die äußeren Umstände sich ändern.

Wie schaffst Du es Dein Selbstbewusstsein nicht von äußeren Umständen abhängig zu machen? Der erste Schritt, um an Deinem Selbstbewusstsein zu arbeiten, ist – wie das Worte schon sagt – Dir selbst bewusst zu sein.

Das Kernselbstbewusstsein basiert nicht auf Logik, sondern auf einem emotionalen inneren Prozess. Es geht darum Dich nicht mit Deinem Lifestyle abzulenken, sondern Gefühle da sein zu lassen und in Deinem Körper zu verankern. Die wahre Stärke kommt von innen heraus und zeigt sich durch Deinen Körperausdruck.

Verkörperung (Embodiment) bedeutet mehr Deinen Körper zu spüren und Deine Stärke oder auch Sanftheit im Körper wahrzunehmen. Beim Tanzen geht es nicht darum “Oh was für einen Schritt mach ich denn jetzt”, sondern sich durch die Emotionen und Energien leiten zu lassen, die im Körper verborgen sind. Alles was Du im Verstand schon begriffen hast, ist auch im Körper manifestiert.

Tanzen hilft Dir dabei dieses Körpergefühl wieder zu entwickelt, Deinem Körper zu vertrauen, um damit auch in Deiner Kommunikation, Job, Familie etc. mehr Selbstvertrauen zu zeigen.

Durch Bewegung verfeinerst Du nicht nur Dein physisches Körpergefühl, sondern auch die Verbindung zu Deinem Energiekörper. Du verbindest Dich durch Tanzen zu Deinen natürlichen Qualitäten wie Kreativität, Sinnlichkeit, Lust und Freude.

Das stärkt Deine Selbstliebe von innen heraus und schenkt Dir Selbstvertrauen aus Dich herauszukommen unabhängig von äußeren Umständen.

KLARHEIT KOMMT VOM MACHEN, NICHT VOM DENKEN

Du manifestierst nicht, weil Du ein paar positive Affirmationen runter betest, Dich jeden Tag fleißig auf Dein Meditationskissen setzt und einen Glaubenssatz nach dem anderen auflöst, sondern, weil Du Deine Identität verkörperst. Hier auf OH SELF findest Du alle Workshops, um durch Tanzen Deine Energie zu steigern, Selbstbewusstsein zu verkörpern und Zugang zu Deinen Gefühlen zu bekommen.

Alle Workshops und Tickets findest Du hier auf OH SELF.

Ich hoffe das dient Dir und freue mich von Deiner Erfahrung zu hören!

Alles Liebe, Alex

Dieser Artikel könnte Dich auch interessieren: 

WIE DU DAS DRAMA IN BEZIEHUNGEN UND IM JOB AUFLÖST UND ERFOLGREICH VERÄNDERUNG ERREICHST

Workshops Spiritualität Ecstatic Dance Tanzen Hanna Wolf Christine Fetzberger